Original Spiegel BJ 2015 - wie Arm verstellen

Blacksmith

Bekannter User
Reaktionen
235
Punkte
43
Alter
39
Ort
Weiherhammer
Bike
GSX-S 1000 AL6, CB 600 Hornet PC34, GSF 1200S Bandit K5
Farbe
AV4
Hallo zusammen,

ich habe nun hin- und hergelesen, das Werkstatthandbuch durchforstet und die Explosionszeichnung bei www.suzuki-motorrad-ersatzteile.de angesehen, aber die Lösung für mein "Problem" finde ich nicht.

Die Original-Spiegel finde ich ehrlich gesagt ganz passend, man sieht gut nach hinten und hat wenig Vibrationen. Da habe ich mit meinen Drittanbieterspiegeln auf der Hornet leider ganz andere Erfahrungen gemacht. Daher wollte ich die hier auch lassen.

Der Vorbesitzer hat eine Beilagscheibe zwischen Spiegelaufnahme am Lenker und Gewinde gelegt, so dass die Position des Spiegelarmes passt, er also seitlich, leicht Richtung Fahrer orientiert steht, wenn er festgezogen ist. Entfernt man die Beilagscheibe (welche aktuell 20mm AD hat und somit vom Gummi vorsteht, was natürlich super hässlich ist), dann dreht sich das Gewinde ca. 1/4 Umdrehung weiter hinein und der Spiegelarm steht dann fast zum Fahrer zeigend.

Wie stellt man dass den ein? Das muss doch auch ohne Beilagscheibe ordentlich gehen oder?

Zudem würde ich gern wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, die Brems/Kupplungshebel weiter nach unten zu stellen, ohne die ganze Aufnahme und somit Bremsflüssigkeitsbehälter, Spiegelaufnahme etc. mit zu drehen? Wenn ich den Bremsflüssigkeitsbehälter in die Waage drehe, dann stehen die Hebel schon extrem hoch weg, da muss ich die Hand nach unten drehen um ordentlich zuzugreifen. Habe sehr lange Finger und bin 1,90 groß. Die Hebel sind von Probrake und wollte ich ansich nicht wechseln.

Hier Mal ein Bild
IMG_20220921_165252.jpg


Danke und Gruß
 

Schlappi

Aktiver User
Supporter
Sponsor 2022
Reaktionen
1.680
Punkte
113
Alter
57
Ort
35043 Marburg
Bike
GSX-S 1000
Farbe
Blau
Wenn du das Schutzgummi der Spiegel nach oben schiebst, kommen zwei Sechskant übereinander zum Vorschein.
Der obere Sechskant ist eine Kontermutter mit Linksgewinde, die du rechts rum lösen musst.
Dann kannst du den Spiegelarm passend einstellen und mit der Kontermutter links rum drehend fixieren/kontern.

Die Flüssigkeitsbehälter kannst du nur komplett mit den Hebeln verstellen, da das alles eine Einheit ist.
 

Blacksmith

Bekannter User
Reaktionen
235
Punkte
43
Alter
39
Ort
Weiherhammer
Bike
GSX-S 1000 AL6, CB 600 Hornet PC34, GSF 1200S Bandit K5
Farbe
AV4
Dann muss ich doch nochmal an die beiden Muttern ran. Die waren so fest, dass ich mich nicht getraut habe, noch mehr Kraft anzulegen und habe dann vermutet, dass es doch vllt eine Einheit sein koennte. Dankeschoen.
 

Kortwin

Aktiver User
Supporter
Sponsor 2022
Sponsor 2021
Sponsor 2020
Reaktionen
7.389
Punkte
113
Ort
Hamburg
Ich meine die Spiegelarme ohne die Muttern zu lösen verdrehen zu können…
 

Schlappi

Aktiver User
Supporter
Sponsor 2022
Reaktionen
1.680
Punkte
113
Alter
57
Ort
35043 Marburg
Bike
GSX-S 1000
Farbe
Blau
Ich meine die Spiegelarme ohne die Muttern zu lösen verdrehen zu können…
Ja klar kann man die auch drehen, ohne die Kontermutter zu lösen, aber halt nicht einstellen.
Wenn du die Kontermutter nicht löst, stehen die Arme irgendwo wenn sie fest sind, oder rein zufällig da wo sie sein sollen.
 

Blacksmith

Bekannter User
Reaktionen
235
Punkte
43
Alter
39
Ort
Weiherhammer
Bike
GSX-S 1000 AL6, CB 600 Hornet PC34, GSF 1200S Bandit K5
Farbe
AV4
mein vorbesitzer wird die kontermutter halt mit motordrehmoment angezogen haben. Da kannst dich dranhaengen und man verstellt nichts :D
 

Blacksmith

Bekannter User
Reaktionen
235
Punkte
43
Alter
39
Ort
Weiherhammer
Bike
GSX-S 1000 AL6, CB 600 Hornet PC34, GSF 1200S Bandit K5
Farbe
AV4
Ich habe keine Ahnung, was der/die Vorbesitze da gemacht haben, jedoch verstehe ich jetzt, wieso da eine Beilagscheibe drunter war, um die richtige Position zu erreichen. Ich habe jeden Gabelschlüssel probiert, den ich so finden konnte. Nachdem das vergeblich war, habe ich zwei Cobras angesetzt...selbst mit diesen (und meinen anscheinend vorhandenen Buttermilcharmen) ging nichts. Beilag kommt daher vorerst mal wieder darauf, bzw. mit kleinerem Außendurchmesser, dass sie unterm Gummi mit verschwindet.
 

Blacksmith

Bekannter User
Reaktionen
235
Punkte
43
Alter
39
Ort
Weiherhammer
Bike
GSX-S 1000 AL6, CB 600 Hornet PC34, GSF 1200S Bandit K5
Farbe
AV4
Das Ganze hat mir gestern Abend keine Ruhe gelassen und ich habe die untere Aufnahme (welche an den Griff geschraubt wird) in den Schraubstock gespannt und die Konterschraube dann mit einer 50cm Rohrzange gepackt. Resultat war, dass ich dann in mehreren Versuchen nur die gesamte Werkbank damit verrückt habe, mehr auch nicht. Kaltverschweißt oder sowas :rolleyes: :D. Die Beilagscheibe dann in der passenden Größe gewählt, sodass der Gummi drüber passt und damit abgefunden, dass mit dem Spiegel nichts mehr zu machen ist...Schade. Immerhin passt die Stellung
 
Oben